Auf dieser Website werden Daten wie z.B. Cookies gespeichert, um wichtige Funktionen der Website, einschließlich Analysen, Marketingfunktionen und Personalisierung zu ermöglichen. Sie können Ihre Einstellungen jederzeit ändern oder die Standardeinstellungen akzeptieren.
Cookie Hinweise
Datenschutzregelung

Ob TV, Radio oder Web – bei ARTEMIS tut sich einiges

ARTEMIS Symposium 2021 – große Resonanz auf 23. Auflage der ophthalmologischen Fachtagung

September 2021

ARTEMIS lud am 15. September 2021 zum mittlerweile 23. ophthalmologischen Nachmittag in den virtuellen Kongressraum nach Frankfurt ein. Annähernd 1000 Teilnehmer erwartete ein wissenschaftliches Programm mit sieben Fachvorträgen zu aktuellen Fragestellungen rund um ophthalmologische Diagnostik- und Operationsmethoden.

Von refraktiven Aspekten in der Kataraktchirurgie berichtete Dr. Georg Gerten, Augenklinik am Neumarkt, Köln. Durch schonende Transplantat-Präparation („Easy Bubble“) und OP-Technik (Femto Laser Unterstützung) können viele DMEK Operationen bereits kurzstationär oder ambulant durchgeführt werden. Es wurden die aktuellen lamellären Transplantationstechniken „live“ gezeigt. Prof. Dr. Ines Lanzl von der Chiemsee Augen Tagesklinik, Prien befasste sich mit der Differentialdiagnose des roten Auges. Prof. Dr. med. Kai Januschowski, ärztliche Leitung der Augenklinik Petrisberg, stellte die Frage zu sklerafixierten Linsen: endlich ein Durchbruch? Priv. Doz. Dr. med. Joachim Wachtlin, Chefarzt der Augenklinik Sankt Gertrauden Krankenhaus, Berlin beschrieb aktuelle IVOM-Behandlungsleitlinien bei exsudativen Makulopathien. Prof. Dr. Nils Loewen, Leitung Sektion Glaukom des Universitätsklinikum Würzburg widmete sich in seinem Online-Vortrag neuen Verfahren der Glaukom- und Kataraktchirurgie. Deep Learning - warum? Prof. Dr. med. Ulrich Kellner, Ärztlicher Leiter und Geschäftsführer des MVZ Siegburg, stellte die augenheilkundliche Überlegung: „Wer nicht fragt, lernt nicht. Wer nicht lernt, kann nicht gestalten. Im letzten Teil stellte Prof. Dr. Martin Mielke, Leiter der Abteilung 1 (Infektionskrankheiten) des Robert-Koch-Instituts (RKI) die spannende Frage, was wir aus Virus-Infektionen im Wandel der Zeiten gelernt haben.

Das Moderatorenduo Dr. Schayan (ärztlicher Direktor der ARTEMIS-Gruppe) und Dr. Barleon (ärztlicher Leiter des ARTEMIS Augenzentrums Wiesbaden) moderierten die mit drei Weiterbildungspunkten dotierte Veranstaltung. Am Ende eines jeden Vortrags stellten sich die Referenten den durch das Moderatorenduo ausgewählten Fragen aus dem Auditorium. Sowohl die positive Resonanz an Fachpublikum als auch das große Interesse der Industriepartner unterstreichen einmal mehr die Relevanz der ARTEMIS Symposien in der Augenheilkunde.


Zur News-Übersicht