Ob TV, Radio oder Web – bei ARTEMIS tut sich einiges

Deutschlandstipendium – ARTEMIS Augenkliniken fördern Stipendiatin in der Region

November 2018

Das Deutschlandstipendium fördert begabte und leistungsstarke Studierende aller Fächer an den staatlichen und staatlich anerkannten Hochschulen in Deutschland. Auch die ARTEMIS Augenkliniken haben mit ihrem Engagement in diesem Jahr wieder die Verantwortung für die Förderung von Talenten und Nachwuchskräften übernommen. Mit Frau Katharina Hofmann (Bild rechts) unterstützt ARTEMIS eine überaus engagierte Studentin des Fachbereichs Medizinische Informatik.

„Ihre Thesis zum Einsatz von IT-Systemen im Gesundheitsbereich und ihre Mitarbeit an Forschungsprojekten auf der einen Seite und die regionale Verbundenheit zum Raum Herborn/Dillenburg auf der anderen Seite hat uns die Entscheidung für Frau Hofmann leicht gemacht.“ – so Timo Denger, Leiter zentrales Personalmanagement der ARTEMIS-Gruppe (Bild links). Und in der Tat sieht auch die Stipendiatin viele fachliche Anknüpfungspunkte zur Vertiefung des Kontakts zu ARTEMIS mit Stammsitz in Dillenburg.

Das gemeinsame Engagement von Bund, Hochschulen und privaten Förderern setzt starke Anreize für Spitzenleistungen, schafft wertvolle Vernetzungen und stärkt die langfristigen Entwicklungsperspektiven unserer Gesellschaft. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung wird das Deutschlandstipendium als wichtigen Bestandteil der Förderkultur an den deutschen Hochschulen kontinuierlich ausbauen – in Zukunft auch weiterhin mit Unterstützung der ARTEMIS Augenkliniken.


Zur News-Übersicht