augenkrankheiten glaskoerpertruebung tb 01
Fliegende Mücken

Glaskörpertrübung: Kein Grund zur Sorge

Was ist eine Glaskörpertrübung (Mouches volantes)?

Das Innere des Augapfels wird von dem sogenannten Glaskörper ausgefüllt, einer transparenten gelartigen Masse.  Im Laufe des Lebens verändert sich der Glaskörper, er schrumpft und es bilden sich winzige Verklumpungen. Diese lichtundurchlässigen Stellen nehmen Betroffene als „fliegende Mücken“ (Mouches volantes) wahr und empfinden sie häufig als störend.
Die Glaskörpertrübung ist in der Regel nicht behandlungsbedürftig. Durch regelmäßige Kontrolluntersuchungen können Schäden an der Netzhaut durch eine Glaskörperabhebung ausgeschlossen werden. Unsere Augenärzte bei ARTEMIS können Ihnen bei Bedarf die passende Therapie anbieten.

Anzeichen erkennen
Symptome: wie macht sich eine Glaskörpertrübung (Mouches volantes) bemerkbar?

augenkrankheiten glaskoerpertruebung seheindruck 01
augenkrankheiten glaskoerpertruebung seheindruck 02
augenkrankheiten glaskoerpertruebung seheindruck 03
augenkrankheiten glaskoerpertruebung seheindruck 04
augenkrankheiten glaskoerpertruebung seheindruck 05
augenkrankheiten glaskoerpertruebung seheindruck 06

Das Symptom für eine Glaskörpertrübung sind die kleinen, grauen Trübungen im Sichtfeld, die sogenannten Mouches volantes, auch manchmal floaters genannt.

Ursachen: Wie entsteht eine Glaskörpertrübung (Mouches volantes)?

Der Glaskörper befindet sich im Inneren des Augapfels zwischen der Augenlinse und der Netzhaut. Er besteht überwiegend aus Wasser und sorgt dank seiner Transparenz dafür, dass einfallendes Licht ungehindert auf die Netzhaut trifft. Durch den normalen Alterungsprozess verändert sich die Struktur des Glaskörpers und es entstehen Bereiche, die nicht mehr vollständig transparent sind. Dabei handelt es sich um Verklumpungen der gelartigen Masse, die den Glaskörper ausfüllt. Diese kleinen Fasern bemerkt der Betroffenen zumeist beim Anblick einer weißen Wand oder bei einem Blick in den Himmel als „fliegende Mücken“. Sollte es sich um die Mouches volantes handeln, ist das ein harmloser Prozess und in vielen Fällen verschwinden sie auch wieder nach einiger Zeit

Untersuchungen: Wie wird die Diagnose Glaskörpertrübung (Mouches volantes) festgestellt?

Die Glaskörpertrübung ist keine Erkrankung, sondern ein normaler Alterungsprozess. Die Mouches volantes können demnach völlig harmlos sein. Wir empfehlen Ihnen jedoch eine Augenuntersuchung, um sicherzustellen, dass nicht andere Augenerkrankungen mit ähnlichen Symptomen dahinterstecken. Eine Glaskörperabhebung kann durch die Zugwirkung auch auf die Netzhaut einwirken und zu Netzhautlöchern oder -rissen führen. Durch eine Untersuchung des Augenhintergrundes überprüfen wir die Netzhaut und Ihre Funktionsfähigkeit. Sollten die Mouches volantes sich verändern oder zunehmen, ist aufgrund der Sehveränderung eine Augenuntersuchung umgehend erforderlich. Nur so können wir sicherstellen, dass keine Netzhautablösung droht.

Erfahrene Augenärzte überprüfen Ihr Sehvermögen
Was tun um die Sehkraft zu erhalten?

Risikofaktoren für Glaskörpertrübung (Mouches volantes)

Der zentrale Risikofaktor ist das fortgeschrittene Lebensalter, als weitere Faktoren gelten: 

  • Kurzsichtigkeit
  • Augenerkrankungen
  • Augenverletzungen
  • Augenentzündungen
  • Diabetes mellitus

Therapie: Wie wird eine Glaskörpertrübung (Mouches volantes) behandelt?

In den meisten Fällen ist eine Glaskörpertrübung nicht behandlungsbedürftig. Sollten die Mouches volantes für die Betroffenen belastend sein, kann im Einzelfall eine ambulante Laserbehandlung erwogen werden. Unsere hochmodernen und schonenden Laser können die Trübung völlig schmerzfrei zerkleinern. Veränderungen an der Netzhaut durch eine Glaskörperabhebung wie Risse oder Löcher behandeln unsere Augenärzte bei ARTEMIS im Rahmen unserer Netzhautchirurgie, um eventuelle Seheinschränkungen frühzeitig zu verhindern.

Behandlung bei Netzhautspezialisten

Glaskörpertrübung: Verlauf und Prognose

Die Glaskörpertrübung ist in den meisten Fällen völlig harmlos und bessert sich oder verschwindet sogar im Laufe der Zeit. In seltenen Fällen ist ein Netzhautriss die Folge, der allerdings behandelt werden muss, um eine Netzhautablösung zu verhindern. Um die Funktionsfähigkeit der Netzhaut zu überprüfen, empfehlen wir eine regelmäßige Untersuchung beim Augenarzt.

Verschaffen Sie sich Gewissheit

Häufige Fragen

Eine Glaskörperabhebung ist auch Teil des Alterungsprozesses und kein Grund zur Beunruhigung. Sie wird von den Betroffenen in der Regel gar nicht wahgenommen und läuft komplikationslos ab, ohne Eibußen für das Sehvermögen. Die Glaskörperabhebung darf man nicht mit der Netzhautablösung verwechseln. Bei der Netzhautablösung handelt es sich um einen Augenotfall, der umgehend behandelt werden muss.

Die meisten Betroffonen arrangieren sich damit und warten ab, ob es sich bessert. Bei Brillenträgern können selbsttönende Gläser den Seheindruck mildern. Sollten Sie die Trübungen bei der Bildschirmarbeit stören, kann es sinnvoll sein, die Helligkeit des Monitors zu drosseln. Falls es zu einer Belastung für Sie wird, beraten wir Sie gerne, ob ein Lasereingriff für Sie in Frage kommt.

“Mouches volantes” ist der französische Begriff, übersetzt “fliegende Mücken”. Im englischsprachigen Raum hat sich eher floaters durchgesetzt. Damit sind “Glaskörperflocken” gemeint, die scheinbar im Sichtfeld schweben. Beides bezeichnt das typische Symptom bei einer Glaskörpertrübung.
.

ARTEMIS ist auch in Ihrer Nähe

Finden Sie einen unserer 115 Standorte und vereinbaren
Sie schnell und unkompliziert einen Termin