Leben ohne Brille Augenlasern Verfahren
Rundum informiert

Wie teuer ist Augenlasern? - Kosten, Kostenübernahme & Finanzierung im Überblick

Für Menschen, die nach einer dauerhaften Lösung für Ihre Sehkorrektur suchen, kann das Augenlasern eine hervorragende Option sein. Dazu stehen Ihnen unsere Augenlaser-Standorte Frankfurt, Köln, Oberhausen und Moers mit Lasermethoden der neuesten Generation zur Verfügung. Das Prinzip von Laserverfahren basiert auf einer schonenden Modellierung der Hornhaut zur Optimierung der Sehkraft. Dabei trägt der Laser berührungsfrei Hornhautgewebe ab, verändert so die Wölbung der Hornhaut und optimiert dadurch die Brechkraft. Doch was kostet eigentlich eine Augenlaserbehandlung? Und: Wird das Augenlasern von der Krankenkasse bezahlt?

Pool Banner Teaser Bilder Beitragsseiten Refraktiv 1200x800px 01

Sie träumen von einem Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen?


Erfüllen Sie sich Ihren Traum von unabhängigem Sehen und genießen Sie jeden Moment in vollen Zügen. Informieren Sie sich jetzt und machen Sie den ersten Schritt in ein Leben ohne Brille!

LASIK, Femto-LASIK, LASEK oder Trans-PRK: Welches Augenlaserverfahren ist das beste?

Bevor wir uns näher mit dem Thema Kosten und Kostenübernahme beschäftigen, werfen wir zunächst einen kurzen Blick auf die unterschiedlichen Augenlaserverfahren. Dank hochmoderner Verfahren – wie beispielsweise LASIK, Femto-LASIK, LASEK oder Trans-PRK – ist ein Leben ohne Brille oder Kontaktlinse unkompliziert und schmerzfrei möglich.

LASIK

In diesem bewährten Verfahren wird die Form der Hornhaut präzise mit einem sogenannten Excimerlaser verändert, um eine Fehlsichtigkeit zu korrigieren. Der Ablauf des Eingriffs ist wie folgt: Mit einem elektronisch geführten Skalpell wird ein Hornhautdeckel – ein sogenannter Flap – geschnitten und vorsichtig zur Seite gelegt. Mit dem präzisen Excimerlaser wird anschließend die Menge an Hornhautgewebe abgetragen, die nötig ist, um die optimale Brechkraft zu erzielen. Der Hornhautdeckel kommt danach wieder auf seine ursprüngliche Position zurück und haftet von allein an. Er fungiert wie ein Wundpflaster und muss nicht genäht oder fixiert werden.

> Zur LASIK

Femto-LASIK

Bei der Femto-LASIK handelt es sich um eine Weiterentwicklung des LASIK-Verfahrens mit höchster Präzision und größtmöglicher Schonung – sie ist der Gold-Standard unter den Augenlaserbehandlungen. Der Schnitt für das dünne Hornhautdeckelchen erfolgt hierbei nicht mit einem elektronisch geführten Skalpell, sondern mit dem innovativen Femtosekundenlaser. Im zweiten Schritt wird auch hier, wie beim LASIK-Verfahren, die Hornhaut mit dem Excimerlaser modelliert.

> Zur Femto-LASIK

LASEK

LASEK ist eine sichere und bewährte Alternative für Patienten mit einer vergleichsweise dünnen Hornhaut, die Ihre Fehlsichtigkeit korrigieren lassen möchten. Die obere Deckschicht der Hornhaut wird dabei mit einer Spezialflüssigkeit aufgeweicht oder manuell abgetragen. Anschließend wird das freigelegte Hornhautgewebe oberflächlich mit dem Excimerlaser modelliert, bis die optimale Brechkraft gegeben ist.

> Zur LASEK

Trans-PRK

Die Trans-PRK zeichnet sich durch das sogenannte „No touch-Verfahren“ aus. Dabei entfernt der Excimerlaser zunächst die obere Deckschicht der Hornhaut mit dem Laserlicht, bevor er dann im Hornhautgewebe die Fehlsichtigkeit korrigiert. Es erfolgt also kein direkter Kontakt mit chirurgischen Instrumenten, die Behandlung benötigt „nur Wasser und Licht“. 

> Zur Trans-PRK

Wie hoch sind die Kosten für eine Augenlaser-OP?

Kommen wir nun zu den Kosten für das Augenlasern: Eingriffe wie beispielsweise das LASEK-Verfahren sind bereits ab 990 € pro Auge möglich. Die Kosten für das Augenlasern hängen neben der Operationsmethode von weiteren Faktoren ab, die bei jedem Patienten individuell sein können. Hierzu zählen unter anderem die Beschaffenheit Ihrer Augen, z. B. die Hornhautdicke oder der Grad der Fehlsichtigkeit, aber auch Ihr Alter sowie Ihre Lebensgewohnheiten.

Augenlaserverfahren

Kosten bei der OP von einem Auge*
Minimal Maximal

LASEK

990 €

1.700 €

Femto-LASIK

1.995 €

2.460 €

*Bei der OP beider Augen reduzieren sich die Kosten pro Auge je nach OP-Methode um bis zu 10%. Alle Preise sind nach der Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) abhängig von individuellen, patientenspezifischen Gegebenheiten und den zur Anwendung gekommenen Sachkosten.

Sie haben Fragen? Nehmen Sie Kontakt mit den Spezialisten von ARTEMIS auf oder vereinbaren Sie noch gleich einen Termin für Ihre kostenfreie Erstberatung.

> Jetzt Termin vereinbaren 

Werden die Kosten einer Augenlaser-OP übernommen?

Häufig kommt die Frage auf, ob die Kosten einer Augenlaser-OP von den Krankenkassen übernommen werden. Die Antwort gleich vorweg: Während die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) grundsätzlich keine Kosten für die Augenlaserbehandlung übernehmen darf, auch nicht aufgrund einer Bescheinigung eines Augenarztes, erstattet die private Krankenversicherung (PKV) diese Kosten in der Regel.

> Mehr Infos zur Kostenübernahme finden Sie hier

Die Finanzierung der Kosten Ihrer Augenlaserbehandlung

Wussten Sie schon, dass eine Finanzierung der OP-Kosten möglich ist? Dank flexibler Finanzierungsmodelle können Sie die Kosten für Ihre Augenlaserbehandlung bequem und zinsgünstig in monatlichen Raten zahlen. Dieser Ratenrechner berechnet Ihnen verschiedene Alternativen bezüglich Ratenhöhe oder Laufzeit und weist für alle beispielhaften Varianten die Zinsen aus.

> Zum Ratenrechner

Augenlasern im Ausland: Kosten & Risiken

Jedes Jahr unterziehen sich etwa 25.000 Deutsche einer Augenlaserbehandlung im Ausland. Der Grund: In Ländern wie beispielsweise der Türkei, Tschechien oder Polen sind Augenlaser-Operationen oft um die Hälfte günstiger als in Deutschland. Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG), die wissenschaftliche Fachgesellschaft für Augenheilkunde in Deutschland, warnt jedoch vor solchen Reisen. Mangelnde Hygienestandards, veraltete medizinische Geräte und unzureichend qualifizierte Ärzte erhöhen das Risiko von Komplikationen, die im schlimmsten Fall sogar zu dauerhaften Schäden an den Augen führen können. Insgesamt ist es wichtig, dass Sie sorgfältig recherchieren und alle Aspekte der Augen-OP im Ausland sorgfältig abwägen, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen.

> 8 Dinge, die Sie bei einer Augen-OP im Ausland beachten sollten

ARTEMIS: Hohe Qualitäts- & Sicherheitsstandards für optimale Behandlungserfolge

Bei ARTEMIS sind Ihre Augen in den besten Händen. Unsere langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Augenheilkunde, kontinuierliche Weiterbildung und eine medizinische Ausstattung auf dem neuesten Stand der Technik bilden die Grundlage für optimale Behandlungserfolge. Hohe Qualitäts- und Sicherheitsstandards und eine enge Vernetzung der Standorte bieten Ihnen eine medizinische Versorgung, die über das medizinisch Notwendige weit hinausgeht. Unsere mehrfach ausgezeichneten Ärzte haben einen Fokus: Ihr Sehvermögen zu verbessern und zu erhalten.

leben ohne brille tb 02

Infoabend Augenlasern: Jetzt kostenlos anmelden!


Lernen Sie die Möglichkeiten des Augenlaserns kennen und erhalten Sie Antworten auf all Ihre Fragen direkt von unseren Experten!

Häufig gestellte Fragen rund um das Augenlasern

Hier finden Sie Antworten auf weitere der am häufigsten gestellten Fragen rund um das Thema Augenlasern.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Menschen für das Augenlasern geeignet sind. Im Rahmen eines Vorgesprächs und einer Voruntersuchung können wir das geeignete Verfahren für Sie bestimmen. Dabei spielen Faktoren wie Ihr Alter, Ihre Dioptrienwerte, die Anatomie Ihres Auges, Ihr allgemeiner Gesundheitszustand, Ihre Lebensumstände und nicht zuletzt Ihre Erwartungen eine entscheidende Rolle.

Je nachdem, von welcher Fehlsichtigkeit Sie betroffen sind, gibt es unterschiedliche Grenzen für die Dioptrien-Werte, innerhalb derer eine optimale Augenkorrektur durch Lasern erreicht werden kann. In vielen Fällen gilt, dass der Augenlaser bei weniger Dioptrien ein besseres Ergebnis erzielen kann. Ein gutes Alter für einen Augenlaser-Eingriff ist zwischen dem 25. und 45. Lebensjahr. Dabei sollte sich die Fehlsichtigkeit 12 bis 24 Monate vor der Laserbehandlung nicht wesentlich verändert haben.

 

Augenlaserverfahren

 

Kurzsichtigkeit

Weitsichtigkeit

Hornhautverkrümmung

Femto-LASIK

Bis ca. -8 dpt.

Bis ca. +3 dpt.

Bis ca. 5 dpt.

LASEK/Trans-PRK

Bis ca. -6 dpt.

Bedingt bis ca. +3 dpt.

Bis ca. 5 dpt.

Wir raten von einer Augenlaserbehandlung z. B. bei zu dünner Hornhaut, bei krankhaften Hornhautveränderungen, bei einem Grauen Star, bei aktiven rheumatischen und schweren dermatologischen Erkrankungen sowie in der Schwangerschaft und Stillzeit ab. Des Weiteren raten wir von einem Eingriff ab, wenn die Dioptrienwerte nicht stabil sind.

Bei den Lasereingriffen ist heutzutage die Operation beider Augen direkt nacheinander Standard. Dabei verwenden wir selbstverständlich zwei vollkommen neue und sterile Instrumentensets.

Nur in seltenen Fällen kann ein erneutes Augenwachstum bei jungen Patienten wieder eine leichte Kurzsichtigkeit verursachen, eine Nachkorrektur wäre dann auch nach Jahren noch möglich. Die Altersweitsichtigkeit hingegen ist ein natürlicher Vorgang, der gesetzmäßig bei jedem Menschen eintritt – unabhängig davon, ob er am Auge operiert ist oder nicht. Mit einer Lesebrille ist daher ca. ab dem 45. Lebensjahr zu rechnen.