Augenlasern im Ausland
ARTEMIS-Magazin informiert

Ratgeber: Augenlasern im Ausland – Standards, Kostenfaktoren, Risiken & mehr

Bei LASIK-Behandlungen tragen Sie die Kosten selbst. Wenn Sie daher preisgünstigere Alternativen im Ausland in Erwägung ziehen, sollten Sie im Vorfeld alle relevanten Fakten kennen, um richtig entscheiden zu können. In diesem Beitrag haben wir für Sie die wichtigsten Aspekte rund um das Augenlasern im Ausland zusammengestellt.

Medizintourismus: DOG rät von Billig-Angeboten ab

Es ist ein Angebot, das jedes Jahr von rund 25.000 Deutschen wahrgenommen wird: Sie lassen sich – oftmals kombiniert mit einem Urlaub – im Ausland zu vergleichsweise niedrigen Preisen die Augen lasern. Die Deutsche Ophthalmologische Gesellschaft (DOG), die wissenschaftliche Fachgesellschaft für Augenheilkunde in Deutschland, warnt jedoch vor solchen Reisen: Mangelnde Hygiene, veraltete Technik und unzureichend qualifizierte Mediziner erhöhen das Risiko von Komplikationen, die im Ernstfall sogar zu bleibenden Schäden an den Augen führen können.

Augenoperationen im Ausland – ein Widerspruch in sich?

Paradoxerweise werden Augenoperationen häufig in den Ländern durchgeführt, aus denen sich deutsche Urlauber im medizinischen Notfall mit Hilfe von Auslandskrankenversicherungen lieber ausfliegen lassen. Überlegen Sie sich deshalb vorher, ob Sie den hygienischen Bedingungen und medizinischen Standards vertrauen. Unter anderem günstige Mieten und Personalkosten sowie günstigere Materialien und Geräte ermöglichen im Ausland Operationen zum Schnäppchenpreis. Während in Deutschland etwa 30 Prozent aller LASIK-Interessenten von einem operativen Eingriff abgeraten wird, liegen die Quoten im Ausland weit darunter. Grund: Wer Tausende von Kilometern anreist, wird in den seltensten Fällen abgewiesen.

Unterschiede in der LASIK-Operation

Wichtig ist auch zu beachten: LASIK ist nicht gleich LASIK. Es handelt sich um eine komplexe Dienstleistung, die nicht eins zu eins vergleichbar ist, wie beispielsweise bei einem Marken-TV-Gerät, was in unterschiedlichen Geschäften zu unterschiedlichen Preisen zu erstehen ist. Während des komplexen Ablaufs der Voruntersuchungen, Operation und Nachbehandlung können Chirurgen – zunächst für Patienten unmerklich – Teilschritte abkürzen, weglassen oder billiger machen. Dies geht zu Lasten der Sicherheit.

8 Dinge, die es bei einer Augen-OP im Ausland zu beachten gilt

Wenn Sie eine Augenlaserbehandlung im Ausland in Betracht ziehen, sollten Sie einige Dinge beachten, um sicherzustellen, dass Sie die bestmögliche Behandlung erhalten.

  1. Erfahrung und Qualifikation des Chirurgen: Es ist wichtig, dass Sie einen qualifizierten Chirurgen wählen, der Erfahrung in der Durchführung von Augenlaserbehandlungen hat. Überprüfen Sie daher die Qualifikationen und Erfahrungen des Chirurgen.
  2. Bewertungen und Referenzen: Lesen Sie Bewertungen und suchen Sie nach Referenzen von anderen Patienten, die die Behandlung bereits durchgeführt haben. Sie können diese Informationen auf Bewertungsportalen oder in Online-Foren finden.
  3. Standards der medizinischen Einrichtung: Überprüfen Sie, ob die medizinische Einrichtung, in der die Behandlung durchgeführt wird, den gleichen Standards und Best Practices folgt wie in Ihrem Heimatland.
  4. Technische Ausstattung: Stellen Sie sicher, dass die Einrichtung neueste Technologien und modernes Equipment einsetzt, um die besten Ergebnisse zu erzielen und mögliche Komplikationen zu minimieren.
  5. Verständnis der Risiken und Komplikationen: Verstehen Sie die Risiken und möglichen Komplikationen der Behandlung und stellen Sie sicher, dass der Chirurg Ihnen alle Informationen zur Verfügung stellt, die Sie benötigen, um eine informierte Entscheidung zu treffen.
  6. Kosten und Zahlungsbedingungen: Verschaffen Sie sich einen Überblick über die Kosten und Zahlungsbedingungen, bevor Sie sich für eine Behandlung entscheiden.
  7. Nachsorge und Unterstützung: Stellen Sie sicher, dass die Einrichtung Nachsorge und Unterstützung nach der Behandlung anbietet, einschließlich möglicher Notfallversorgung. Selbst wenn die Kosten wie oft in Deutschland im Operationspreis enthalten sind – erneute Reise- und Unterkunftskosten tragen Sie selbst.
  8. Reise- und Aufenthaltskosten: Berücksichtigen Sie auch die zusätzlichen Reise- und Aufenthaltskosten, die bei einer Augenlaserbehandlung im Ausland anfallen können. Schnäppchenpreise entpuppen sich vor allem bei großen Entfernungen oft teurer als ursprünglich gedacht.

Insgesamt ist es wichtig, dass Sie sorgfältig recherchieren und alle Aspekte der Augen-OP im Ausland sorgfältig abwägen, bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen. Und stellen Sie sich vor dem Entschluss die Frage, ob Sie sich auch am Gehirn oder Herzen im Ausland operieren lassen würden.

 

leben ohne brille tb 02

Sie träumen von einem Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen?


Erfüllen Sie sich Ihren Traum von unabhängigem Sehen und genießen Sie jeden Moment in vollen Zügen. Informieren Sie sich jetzt und machen Sie den ersten Schritt in ein Leben ohne Brille!

Ausgezeichnete Qualität: ARTEMIS-Fachärzte erhalten STERN-Siegel

Bei ARTEMIS sind Ihre Augen in den besten Händen. Unsere langjährige Erfahrung auf dem Gebiet der Augenheilkunde, kontinuierliche Weiterbildung und eine medizinische Ausstattung auf dem neuesten Stand der Technik bilden die Grundlage für optimale Behandlungserfolge. Hohe Qualitäts- und Sicherheitstandards und eine enge Vernetzung der Standorte bieten Ihnen eine medizinische Versorgung, die über das medizinisch Notwendige weit hinausgeht. Unsere mehrfach ausgezeichneten Ärzte haben einen Fokus: Ihr Sehvermögen zu verbessern und zu erhalten.

Mit der Veröffentlichung des STERN-Sonderheftes „Gute Ärzte für mich“ zeichnet das Magazin STERN die besten Fachärzte Deutschlands aus. Der Verlag Gruner + Jahr möchte Patientinnen und Patienten damit Orientierung bei der Arztwahl geben. Im Jahr 2023 haben gleich sieben ARTEMIS-Fachärzte das Prädikat „Deutschlands ausgezeichnete ÄRZTE“ erhalten:

  • Dr. med. Georg Gerten, Köln (Refraktive Chirurgie)
  • Dr. med. Omid Kermani, Köln (Refraktive Chirurgie)
  • Dr. med. Roland Koch, Moers (Augenheilkunde)
  • Dr. med. Stephan Kohnen, Aachen (Refraktive Chirurgie)
  • Dr. med. Robert Löblich, Frankfurt (Refraktive Chirurgie)
  • Dr. med. Joachim Magner, Hamburg (Refraktive Chirurgie)
  • Dr. med. Kaweh Schayan-Araghi, Frankfurt und Dillenburg (Linsenchirurgie)
leben ohne brille tb 02

Infoabend Augenlasern: Jetzt kostenlos anmelden!


Lernen Sie die Möglichkeiten des Augenlaserns kennen und erhalten Sie Antworten auf all Ihre Fragen direkt von unseren Experten!