augenuntersuchungen spezialdiagnostik endothelmikroskopie tb 01
Hightech für die Hornhaut

Endothelmikroskopie: Hochpräzise Untersuchung der Hornhaut

Was ist eine Endothelmikroskopie?

Die Endothelzellen kleiden die Hornhautinnenseite aus und sind für die Klarheit und Transparenz der Hornhaut verantwortlich. Anders als die meisten Zellarten unseres Körpers können sie sich jedoch nicht regenerieren. Sind durch Alterungsprozesse oder Verletzungen Endothelzellen abgestorben, bilden sie sich nicht neu. Wird eine bestimmte Anzahl der Endothelzellen unterschritten, schwillt die Hornhaut an und trübt ein. Die hochpräzise und computergestützte Endothelmikroskopie untersucht diese spezielle Zelllschicht im Auge und gibt Aufschluss über die Anzahl, Dichte und Struktur.
Unser Augenspezialisten bei ARTEMIS können mittels dieser Spezialuntersuchung die Funktionsfähigkeit Ihrer Hornhaut ermitteln.

Warum werden die Endothelzellen im Auge gemessen?

Die moderne Endothelmikroskopie liefert präzise Daten über die Gesundheit und Leistungsfähigkeit Ihrer Hornhaut. Eine intakte Hornhaut ist von entscheidender Bedeutung für die Aufrechterhaltung Ihrer Sehkraft. Die Untersuchung der Endothelzellen im Auge wird zur Diagnostik von Hornhauterkrankungen oder vor bzw. nach einem operativen Eingriff eingesetzt: 

  • Abklärung und Verlaufskontrolle von Hornhauterkrankungen
  • vor einer grauer Star Operation
  • Verlaufskontrolle bei langjährigen Kontaktlinsenträgern
  • präoperative Diagnostik vor Lasereingriffen an der Hornhaut
  • präoperative Diagnostik vor der Implantation von Multifokallinsen und torischen Linsen
  • vor und nach der Implantation phaker Intraokularlinsen (ICL)
Präzision für mehr Sicherheit und ein gutes Gefühl
Augen lasern und wieder gut sehen
Refraktiver Linsentausch für ein Leben ohne Brille

Endothelmikroskopie: Was können wir damit feststellen?

Die Endothelmikroskopie ermöglicht durch eine Spezialkamera, die EndothelzelIen stark vergrößert darzustellen und den aktuellen Zustand fotografisch festzuhalten. Dies ist nicht nur für die Diagnostik  bestimmter Hornhauterkrankungen wichtig, sondern  auch im Rahmen einer Verlaufskontrolle von entscheidender Bedeutung.

Warum wird eine Endothelmikroskopie gemacht?

Eine aussagekräftige Analyse der Endothelschicht kann nur durch die innovative Endothelmikroskopie erfolgen. Veränderungen, die Ihr Sehvermögen stark beeinträchtigen, sind durch die sehr hohe Auflösung frühzeitig erkennbar. Der erste Messwert dient uns als Referenzwert für weitere Untersuchungen. Wir archivieren die Aufnahmen und nutzen sie für die Verlaufskontrolle. Vor und nach Eingriffen am vorderen Augenabschnitt, wie bei der Laser- und Linsenchirurgie, empfehlen unsere Augenärztinnen und Augenärzte bei ARTEMIS die Untersuchung mit dem Endothelmikroskop. Durch die mikroskopisch genaue Analyse verschaffen wir uns Gewissheit über den Zustand Ihrer Hornhaut.

Sie möchten mehr erfahren zur Behandlung von grauer Star (Katarakt)?
DMEK, DALK und weitere moderne Therapieverfahren

Ablauf der Endothelzellmessung

Die Endothelmikroskopie ist ein sehr unkompliziertes, schmerzfreies und kontaktloses Verfahren. Sie schauen in das Gerät und die Untersuchung erfolgt in Sekundenschnelle. Es ist lediglich erforderlich, dass Sie mit weit geöffneten Augen einen Punkt fixieren, ohne zu blinzeln. Dabei können Sie Ihr Kinn ablegen und Ihre Stirn wird gestützt. Unsere ARTEMIS Augenärzte erstellen die Aufnahme und anschließend erfolgt die Auswertung.

Was muss ich bei einer Untersuchung mit der Endothelmikroskopie beachten?

Die Endothelmikroskopie ist schmerzlos, weitgehend berührungsfrei und dauert nur wenige Sekunden. Eine Pupillenerweiterung mit Augentropfen ist nicht erforderlich, dadurch ist Ihr Sehen nach der Untersuchung auch nicht beeinträchtigt und Sie können Ihren gewohnten Tätigkeiten nachgehen.

Welche Vorteile hat eine Untersuchung mit dem Endothelmikroskop

Je früher wir durch die Endothelmikroskopie Veränderungen der Hornhaut erkennen, desto höher sind die Chancen, dass keine Sehbeeinträchtigung zurückbleibt. Sollten die Schäden erst später erkannt werden, sind die bereits entstandenen Sehverluste häufig nicht mehr rückgängig zu machen. Auch vor einem Eingriff an der Hornhaut ist die Überprüfung der Funktionsfähigkeit entscheidend. Wir können dann abwägen, welcher Eingriff für Sie der optimale ist und kontrollieren den Verlauf der Behandlung. 

Die Vorteile auf einen Blick: 

  • frühestmögliche Diagnose
  • innovative Präzisionsmessung
  • schnell, schonend, unkompliziert 
  • präzise Verlaufskontrolle
  • wenig Aufwand – große Wirkung

Kosten der Endothelmikroskopie

Die Endothelmikroskopie gehört nicht zu den Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen.

Häufige Fragen

Die Hornhaut ist der vordere Teil des Auges, sie lässt das Licht einfallen und sorgt entscheidend für eine klare Sicht.  Auf der Innenseite der Hornhaut befindet sich die Endothelschicht. Die Endothelzellen werden auch “Pumpzellen” genannt, da sie den Wasserhaushalt der Hornhaut regulieren. Sind die Zellen beeinträchtigt oder sterben ab, wird das Wasser nicht mehr ausreichend herausgepumpt, die Hornhaut quillt auf und trübt ein.

Die Messung mit dem Endothelmikroskop ist insbesondere vor und nach medizinischen Eingriffen an der Hornhaut zu empfehlen, vor allem bei Linsenimplantationen und Lasereingriffen. Durch die hochauflösende Abbildungsqualität des Endothelmikroskops können wir aus der Funktionsfähigkeit der Hornhaut ableiten, welche Laserbehandlung oder welche Linse die richtige für Sie ist.

Die Spaltlampe ist das wichtigste Untersuchungsgerät des Augenarztes und zur Beurteilung der Hornhaut selbstverständlich geeignet. Die Endothelmikroskopie liefert allerdings darüber hinaus hochauflösende Bilder einer computergestützten Kamera, um sehr präzise sowohl die Anzahl als auch den Zustand der Endothelzellen zu bestimmen. Aufgrund dieser Analyse sind Rückschlüsse auf die Funktionsfähigkeit aussagekräftiger.

ARTEMIS ist auch in Ihrer Nähe

Finden Sie einen unserer 115 Standorte und vereinbaren
Sie schnell und unkompliziert einen Termin