kontaktlinsen schaedlich dp 152222960
ARTEMIS-Magazin informiert

Können Kontaktlinsen schädlich für die Augen sein?: Probleme, Risiken & Gefahren im Überblick

Obwohl viele Menschen Kontaktlinsen in ihrem Alltag tragen, tauchen immer wieder Bedenken auf, ob der Gebrauch von Kontaktlinsen schädlich für die Augen sein kann. In diesem Magazinartikel werfen wir einen Blick auf die potenziellen Probleme, Gefahren und Risiken im Zusammenhang mit Kontaktlinsen.

Erfahren Sie hier mehr über mögliche Risiken, die mit dem Tragen von Kontaktlinsen verbunden sein können.

Sind Kontaktlinsen gefährlich?

Mit angemessener Pflege, Hygiene und Vorsicht sind Kontaktlinsen in der Regel sicher und bieten vielen Menschen eine bequeme Sehkorrekturoption. Die meisten potenziellen Risiken können vermieden oder minimiert werden, indem man die Anweisungen des Augenarztes befolgt und regelmäßige Augenuntersuchungen durchführt. Hier sind einige Faktoren zu berücksichtigen:

  • Hygiene: Eine gute Hygiene ist entscheidend, um Infektionen und andere Risiken im Zusammenhang mit Kontaktlinsen zu vermeiden. Das bedeutet, dass die Hände gründlich gewaschen und getrocknet werden sollten, bevor man die Kontaktlinsen berührt. Es ist auch wichtig, die Linsen gemäß den Anweisungen des Herstellers zu reinigen und aufzubewahren. Das Tragen von Kontaktlinsen über Nacht oder das Verwenden von abgelaufenen Lösungen erhöht das Risiko einer Infektionen durch Kontaktlinsen.
  • Tragezeit: Die empfohlene Tragezeit für Kontaktlinsen sollte eingehalten werden. Jede Linse hat eine bestimmte Haltbarkeit, und das Tragen von Linsen über diesen Zeitraum hinaus kann zu Augenreizungen, Trockenheit und Infektionen führen. Ein großes Risiko besteht darin, die Kontaktlinsen über Nacht im Auge zu lassen. Es wird dringend empfohlen, die Kontaktlinsen vor dem Schlafengehen immer zu entfernen, es sei denn, sie sind ausdrücklich für das Übernachten zugelassen (Tag- und Nachtlinsen). Es ist wichtig, die Anweisungen des Augenarztes und des Herstellers bezüglich der Tragezeit einzuhalten, ansonsten können Kontaktlinsen schädlich für die Augengesundheit sein.
  • Passform: Eine schlechte Passform der Kontaktlinsen kann zu Unannehmlichkeiten und Problemen führen. Linsen, die zu eng oder zu locker sitzen, können Reizungen verursachen und das Risiko von Hornhautverletzungen erhöhen. Es ist wichtig, die Linsen regelmäßig überprüfen zu lassen, um sicherzustellen, dass sie richtig sitzen und angemessen sind.
  • Individuelle Augenempfindlichkeit: Manche Menschen haben möglicherweise eine erhöhte Empfindlichkeit gegenüber Kontaktlinsen. Dies kann dazu führen, dass ihre Augen schneller gereizt werden oder dass sie Probleme mit der Verträglichkeit haben. In solchen Fällen kann es ratsam sein, alternative Sehkorrekturoptionen zu prüfen, da die Kontaktlinsen schädlich für die Augengesundheit sein können.

Welche Risken entstehen durch das Tragen von Kontaktlinsen?

Auch wenn Kontaktlinsen selten schädlich für die Augen sind, sollte man auf mögliche Anzeichen von Problemen mit Kontaktlinsen achten und bei Bedenken unverzüglich einen Augenarzt konsultieren. Selbst beim korrekten Gebrauch können Kontaktlinsen bestimmte Gefahren mit sich bringen. Hier sind einige wichtige Punkte, die man über die potenziellen Risiken beim Tragen von Kontaktlinsen wissen sollte:

  • Augeninfektionen: Unsachgemäße Reinigung und Desinfektion der Kontaktlinsen können das Risiko von Augeninfektionen erhöhen. Bakterien, Viren oder Pilze können sich auf den Linsen ansammeln und in das Auge gelangen, was zu schmerzhaften und ernsthaften Infektionen wie Bindehautentzündung (Konjunktivitis) oder sogar ernsten Hornhautentzündung (Keratitis) führen kann.
  • Hornhautverletzungen: Unvorsichtige Einsetzen, Entfernen oder Tragen von Kontaktlinsen, insbesondere das Einsetzen oder Entfernen ohne gründliches Händewaschen oder das Tragen beschädigter Linsen, kann zu Kratzern oder Verletzungen der Hornhaut führen. Hornhautverletzungen können Schmerzen, Rötungen und Unannehmlichkeiten verursachen.
  • Trockene Augen: Einige Menschen berichten von trockenen Augen oder einem Gefühl von Fremdkörpern, wenn sie Kontaktlinsen tragen. Dies kann durch verschiedene Faktoren verursacht werden, wie z. B. eine unzureichende Tränenproduktion oder eine schlechte Passform der Linsen. Trockene Augen können Beschwerden wie Brennen, Jucken und Rötungen verursachen. Die Wahl von Kontaktlinsen mit hoher Sauerstoffdurchlässigkeit und das Verwenden von speziellen Augentropfen können dazu beitragen, diese Probleme mit Kontaktlinsen zu lindern.
  • Sauerstoffmangel (Hypoxie): Kontaktlinsen können den Sauerstofffluss zum Auge beeinträchtigen, wenn sie zu lange getragen werden oder wenn es sich um Linsen mit geringer Sauerstoffdurchlässigkeit handelt. Ein chronischer Sauerstoffmangel kann schädlich für die Augengesundheit sein und zu geschwollenen Augenlidern, Hornhautschäden und Hornhautgeschwüren führen. Das Nichteinhalten der Anweisungen des Augenarztes kann das Tragen von Kontaktlinsen gefährlich für Ihre Augen machen.
  • Allergische Reaktionen: Einige Menschen können allergisch auf die Materialien in den Kontaktlinsen oder den Reinigungslösungen reagieren. Dies kann zu Rötungen, Juckreiz, Schwellungen und Unwohlsein führen. Bei einer allergischen Reaktion sollten die Linsen entfernt und ein Augenarzt konsultiert werden.

Vergleich: Ist eine Kontaktlinse schädlicher als die andere?

Im Prinzip ist keine Kontaktlinse gefährlicher als die andere für die Augengesundheit, da auch Faktoren wie Handhabung, Hygiene und eigene Empfindlichkeit eine Rolle spielen. Allerdings haben die unterschiedlichen Linsentypen ihre Vor- und Nachteile. Dabei kann es zu unterschiedlichen Problemen mit Kontaktlinsen kommen.

Probleme mit harten oder weichen Kontaktlinsen

Harte Kontaktlinsen bestehen aus einem festen Material und behalten ihre Form auf dem Auge bei. Viele Menschen haben Probleme mit diesen Kontaktlinsen, da sie einen gewisse Eingewöhnungszeit erfordern und möglicherweise als weniger komfortabel empfunden werden, da sie die Hornhaut stärker berühren. Für die Sauerstoffversorgung des Auges tragen sie allerdings eher bei als weiche Kontaktlinsen und sind dadurch weniger anfällig für Augenreizungen. Weiche Kontaktlinsen passen sich besser an die Form des Auges an. Sie sind in der Regel komfortabler, besonders für Menschen, die sie gelegentlich oder täglich tragen möchten. Sie verdecken aber das gesamte Auge und sind weniger sauerstoffdurchlässig. Ein chronischer Sauerstoffmangel ist für Ihre Augengesundheit schädlich und kann zu geschwollenen Augenlidern, Hornhautschäden oder sogar zu ernsthaften Komplikationen wie Hornhautgeschwüren führen.

Risiken bei Tages-, Wochen-, Monats- oder Jahreslinsen

Tageslinsen sind für den einmaligen Gebrauch vorgesehen und werden jeden Tag durch eine neue, frische Linse ersetzt. Dadurch ist keine aufwändige Reinigung oder Aufbewahrung notwendig, was sie besonders bequem und hygienisch macht. Wochenlinsen und Monatslinsen werden für einen längeren Zeitraum verwendet, bevor sie entsorgt werden. Sie erfordern eine angemessene Pflege und Reinigung, um die Augengesundheit zu gewährleisten. Jahreslinsen sind für den langfristigen Gebrauch ausgelegt, vorausgesetzt, dass sie ordnungsgemäß gepflegt und aufbewahrt werden. Sie erfordern ein hohes Maß an Verantwortung und sorgfältiger Pflege. Wird die Hygiene nicht eingehalten, besteht auch hier die Gefahr von Augeninfektionen und -erkrankungen.

Tag- und Nachtlinsen schädlich?

Tag- und Nachtlinsen sind spezielle weiche Kontaktlinsen, die dafür entwickelt wurden, über einen längeren Zeitraum hinweg getragen zu werden. Sie sind so konzipiert, dass sie tagsüber getragen werden können und auch während des Schlafens im Auge verbleiben können. Obwohl diese Linsen für manche Menschen praktisch erscheinen mögen, sind sie mit einigen spezifischen Risiken verbunden. Durch das Tragen von Kontaktlinsen während des Schlafs steigt das Risiko von Augeninfektionen. Während des Schlafs verlangsamt sich die natürliche Tränenproduktion, und die Linsen können das Auge weniger effektiv mit Sauerstoff versorgen. Dies kann zu einem begünstigenden Umfeld für Bakterien führen, was das Risiko von Infektionen, von trockenen Augen oder Hornhautreizungen erhöht. Tag- und Nachtlinsen haben eine längere Tragezeit als herkömmliche Linsen, das kann zu Ablagerungen auf den Linsen führen die schädlich für Ihre Augen sind. Für die meisten Menschen sind herkömmliche Tages- oder Monatslinsen, die vor dem Schlafen entfernt werden, eine sicherere und angemessenere Option, um Risiken durch Kontaktlinsen zu minimieren und die Augengesundheit zu erhalten.

Risken bei Ortho-K-Linsen

Orthokeratologie (kurz Ortho-K-Linsen) ist eine spezielle Form der Kontaktlinsenkorrektur, bei der formstabile Kontaktlinsen (harte Linsen) über Nacht getragen werden. Diese Linsen üben einen Druck auf die Hornhaut aus und bewirken dadurch temporäre Veränderungen an der Oberfläche des Auges. Am nächsten Morgen werden die Linsen entfernt, und die Augen sollen eine vorübergehend verbesserte Sehschärfe ohne weitere Sehhilfen aufweisen. Das Tragen von formstabilen Kontaktlinsen über Nacht kann allerdings das Risiko von Augeninfektionen erhöhen, da sich Bakterien leichter auf den Linsen ansammeln können. Die Notwendigkeit einer gründlichen Reinigung und Pflege der Linsen ist von entscheidender Bedeutung, um die Risken durch Ortho-K-Linsen für Ihre Augengesundheit zu minimieren.

Im Rahmen unserer Hotline beraten wir Sie gerne im Hinblick auf die Vor- und Nachteile von Kontaktlinsen und können Ihnen auch bewährte Alternativen aufzeigen.

Welche Alternativen gibt es bei Problemen mit Kontaktlinsen?

Was tun, wenn sowohl die Brille als auch die Kontaktlinsen zu einer Belastung werden? Das Tragen von Kontaktlinsen lässt Ihre Augen austrocknen und sie leiden immer wieder an Bindehautentzündungen und anderen Augenproblemen. Immer mehr Menschen entscheiden sich für eine dauerhafte Korrektur ihres Sehfehlers, um mehr Flexibilität in ihrem Leben zu erlangen. Brillen- und Kontaktlinsenfreiheit ist das Ziel. Der stetige medizinische Fortschritt ermöglicht innovative Augenlaser-Verfahren und hochmoderne Linsenimplantate, die für jeden die ideale Lösung bieten. Wir beraten Sie gerne!

leben ohne brille tb 02

Sie träumen von einem Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen?


Erfüllen Sie sich Ihren Traum von unabhängigem Sehen und genießen Sie jeden Moment in vollen Zügen. Informieren Sie sich jetzt und machen Sie den ersten Schritt in ein Leben ohne Brille!

Unser Fazit: Die Risken von Kontaktlinsen müssen ernstgenommen werden!

Kontaktlinsen können sicher und bequem sein, wenn sie richtig verwendet und gepflegt werden. Es ist jedoch wichtig, sich der potenziellen Probleme, Gefahren und Risiken bewusst zu sein, um die Gesundheit der Augen zu schützen. Regelmäßige Besuche beim Augenarzt sind empfehlenswert, um die Augen zu überprüfen und sicherzustellen, dass die gewählten Linsen geeignet sind. Dennoch sollten Personen, die wiederholt Probleme mit Kontaktlinsen haben, alternative Sehkorrekturoptionen in Betracht ziehen. Lassen Sie sich von uns beraten.

 

leben ohne brille tb 02

Infoabend Augenlasern: Jetzt kostenlos anmelden!


Lernen Sie die Möglichkeiten des Augenlaserns kennen und erhalten Sie Antworten auf all Ihre Fragen direkt von unseren Experten!