Kratzer auf Brillengläsern
ARTEMIS-Magazin informiert

Ratgeber: Kratzer auf den Brillengläsern - Entstehung, Auswirkungen & Abhilfe

Es ist wie ein Fluch für Brillenträger: Der Moment, in dem man einen Kratzer auf der Brille entdeckt. Besonders bei alltäglichen Tätigkeiten sind Brillenglaskratzer nicht nur störend, sondern können auch die Sehqualität beeinträchtigen. Wenn Sie sich fragen "Meine Brille ist zerkratzt, was tun?", dann sind Sie hier genau richtig.

Lesen Sie weiter, um mehr über den Umgang mit Kratzern auf Brillengläsern zu erfahren.

Entstehung & Ursachen: So kommt es zu Kratzern auf den Brillengläsern

Die Entstehung von Kratzern auf Brillengläsern kann vielfältige Ursachen haben. Auch bei sorgfältigem Umgang schleichen sich mit der Zeit unerwünschte Gebrauchsspuren ein – Kratzer auf den Brillengläsern, ein ärgerliches, weit verbreitetes Problem unter Brillenträgern. Doch wie entstehen diese unschönen Makel, und wie können wir ihrer Entstehung vorbeugen?

Zu den häufigsten Ursachen von Kratzern auf Brillengläsern zählen:

  • Unsachgemäße Reinigung: Kratzer können entstehen, wenn das Brillenglas mit rauen Materialien gereinigt wird. Es ist nicht ungewöhnlich, dass man versucht, mit der verfügbaren Kleidung oder Küchenpapier die Brille zu reinigen ohne Kratzer zu hinterlassen, doch häufig ist genau das das Ergebnis.
  • Falsche Aufbewahrung: Wenn die Brille zerkratzt ist, liegt das oft daran, dass sie ohne ein Etui in der Tasche aufbewahrt wurde, wo sie mit Schlüsseln und Kleingeld in Kontakt kommen kann.
  • Alltägliche Unfälle: Kleine Missgeschicke, bei denen die Brille vom Gesicht oder einem Tisch rutscht, führen oft zu den gefürchteten Kratzern.
  • Material-Eigenschaften: Auch wenn Kunststoff-Brillengläser leicht und bruchsicher sind, neigen sie mehr zu Kratzern als Glas, insbesondere wenn man denkt, dass sie robust genug sind, um ohne Hülle in einer Tasche aufbewahrt zu werden.
Pool Banner Teaser Bilder Beitragsseiten Refraktiv 1200x800px 01

Sie träumen von einem Leben ohne Brille oder Kontaktlinsen?


Erfüllen Sie sich Ihren Traum von unabhängigem Sehen und genießen Sie jeden Moment in vollen Zügen. Informieren Sie sich jetzt und machen Sie den ersten Schritt in ein Leben ohne Brille!

Auswirkungen: Die Folgen von zerkratzten Brillengläsern

Es ist unbestreitbar, dass Kratzer auf den Brillengläsern nicht nur eine optische Beeinträchtigung darstellen, sondern darüber hinaus auch die Funktionalität und somit die Qualität des Sehens erheblich beeinflussen können. Die feinen Linien und Markierungen können, je nach Tiefe und Position, das Licht brechen, was wiederum das Seherlebnis stören und in manchen Fällen sogar das visuelle Wahrnehmungsfeld beeinträchtigen kann. Eine ständige Ablenkung und potenzielle Einschränkung des klaren Blicks könnten das Resultat sein.

Einschränkung der Sehkraft und Brauchbarkeit

Insbesondere bei einer Beeinträchtigung im zentralen Sichtfeld können Kratzer die visuelle Klarheit ernsthaft beeinträchtigen, indem sie das einfallende Licht unregelmäßig brechen und so das Bild, das auf der Retina entsteht, verzerren. In der Folge könnte dies das Auge zusätzlich belasten, um die durch die Kratzer verursachten optischen Störungen auszugleichen. Die verminderte Schärfe oder das möglicherweise verzerrte Bild könnten Konzentration und Aufmerksamkeit beeinträchtigen, besonders bei Tätigkeiten, die eine hohe visuelle Präzision erfordern, wie etwa Lesen oder Autofahren.

Finanzielle und zeitliche Aspekte

Des Weiteren führen verkratzte Brillengläser häufig zu dem Bedarf, diese ersetzen zu lassen, was nicht nur mit Kosten, sondern auch mit Aufwand verbunden ist. Neue Brillengläser müssen hergestellt, angepasst und geliefert werden.

Kratzer auf den Brillengläsern entfernen: Geht das wirklich?

Kratzer aus Brillengläsern entfernen stellt stets eine Herausforderung dar und ist ein von Mythen durchzogener Themenbereich. Kann beispielsweise das Brillenglas mittels Hausmitteln wie Zahnpasta oder Backpulver wirklich effektiv und sicher von Kratzern befreit werden? Oftmals kursieren Tipps im Netz, die besagen, man könne Kratzer aus der Brille entfernen, indem man sie mit Zahnpasta poliert. Doch obwohl in manchen Fällen eine optische Verbesserung zu beobachten sein mag, birgt diese Methode Risiken, besonders wenn die Brillengläser beschichtet sind. Weitere Schäden könnten die Folge sein.

Wenn Sie vor der Frage stehen: „Meine Brille ist zerkratzt, was tun?“, ist es ratsam, dass Sie den Optiker Ihres Vertrauens aufsuchen, wenn es um das Entfernen von Kratzern aus Brillengläsern geht. Die Fähigkeit, ob und inwiefern Kratzer entfernt werden können, sowie die Kosten, die beim Entfernen von Kratzern durch den Optiker anfallen, hängen von verschiedenen Faktoren ab. In einigen Fällen könnte es sogar ratsamer sein, das Brillenglas zu reparieren oder gar auszutauschen, statt in die Eliminierung der Kratzer zu investieren.

Um Ihre Brille ohne Kratzer zu halten, möchten wir Ihnen ein paar Tipps geben, wie Sie Brillen-Kratzer vorbeugen können:

  • Richtige Reinigung: Ein Mikrofasertuch und spezielle Reinigungslösungen für Brillengläser sind Ihre besten Freunde, um die Brille zu reinigen ohne Kratzer zu verursachen. Vermeiden Sie es, unterwegs Hemdärmel oder Taschentücher zur schnellen Reinigung zu verwenden, da dies oft zu Mikrokratzern führt.
  • Sichere Aufbewahrung: Möchten Sie Kratzer im Brillenglas vermeiden, so platzieren Sie die Brille mit den Gläsern nach oben oder nutzen Sie stets ein Etui. Besonders, wenn die Brille in der Tasche transportiert wird, ist ein festes Etui unerlässlich, um die Brillengläser vor Kratzern zu schützen.
  • Vorsicht im Alltag: Überlegen Sie sich genau, in welchen Situationen Sie Ihre Brille tragen. Beim Sport oder anderen Aktivitäten, bei denen die Brille leicht fallen oder gestoßen werden könnte, riskieren Sie weitere Kratzer auf der Brille.

Lasern oder Linsenimplantate als dauerhafte Alternativen

Kratzer auf den Brillengläsern - wohl jeder Brillenträger ist mit diesem ärgerlichen Problem vertraut. Nicht nur stellen sie eine optische Beeinträchtigung dar, sondern sie können auch die Sehqualität spürbar mindern. Angesichts der Tatsache, dass die Entstehung von Kratzern trotz vorbildlicher Pflege oft unvermeidbar ist, überdenken viele Betroffene ihre Optionen. Hier bieten die moderne Medizin und Augenchirurgie interessante Alternativen: Die Laser-Augenkorrektur und Linsenimplantate.

Keine Kratzer mehr: Vorteile des Augenlaserns

Wer sich für eine Laser-Augenkorrektur entscheidet, der entscheidet sich auch für ein brillenfreies Leben. Mit dem Ziel, die Sehkraft zu korrigieren und auf Hilfsmittel wie Brillen oder Kontaktlinsen zu verzichten, bietet diese Methode mehrere Vorteile. Darunter die Befreiung von ständigen Wartungen und Reparaturen sowie das Ende von Problemen wie verschmutzten oder zerkratzten Brillengläsern.

Ein klarer Blick: Linsenimplantate als brillenfreie Alternative

Eine weitere effektive Methode, um Kratzer auf den Brillengläsern und deren störende Auswirkungen auf die Sehqualität ein für alle Mal zu eliminieren, sind Linsenimplantate. Hierbei wird eine künstliche Linse in das Auge eingesetzt, die die eigene Linse entweder ergänzt oder ersetzt und so für eine klare, unverstellte Sicht sorgt, ganz ohne äußerliche Sehhilfen.

Unser Fazit: Ein Leben ohne Brille und Kratzer – entdecken Sie Ihre Möglichkeiten

Dass zerkratzte Brillengläser schädlich für Ihre Augen sein können, ist vielen nicht bewusst. Abgesehen davon, dass sie stören, können sie Lichter und Objekte verzerren, was die Augen zusätzlich anstrengt. Ein Kratzer auf der Brille kann also nicht nur ärgerlich, sondern auch schädlich sein, insbesondere wenn es um das ungestörte Sehvermögen geht.

Obwohl es verführerisch ist, Kratzer selbst zu entfernen, lohnt es sich oft mehr, fachmännischen Rat einzuholen und vor allem vorbeugende Maßnahmen zu treffen, um Ihre Brille in perfektem Zustand zu halten. Sie sollten auch, mögliche Alternativen in Erwägung zu ziehen, insbesondere, wenn die ständige Präsenz von Kratzern auf den Brillengläsern und die damit verbundene Beeinträchtigung der Sehqualität zu einem dauerhaften Ärgernis werden. Laser-Augenkorrekturen und Linsenimplantate sind zwei potenzielle Lösungswege, die nicht nur ein Ende der Sorgen um Kratzer, sondern auch einen deutlichen Gewinn an Lebensqualität versprechen.