Little girl has an infection in one eye
ARTEMIS-Magazin informiert

Milien am Auge: Erklärung, Ursachen, Behandlung, Entfernung, Tipps & mehr

Milien an den Augen können für die Betroffenen unangenehm und belastend sind, da sie aufgrund ihres Aussehens häufig als unansehnlich empfunden werden. Es kann sogar dazu kommen, dass Milien die empfindliche Haut um das Auge schädigen und Entzündungen verursachen. Viele Betroffene versuchen daher, Milien am Augenlid loszuwerden. Es ist daher wichtig, sich über die besten Behandlungsmethoden für eine sichere und effektive Behandlung zu informieren.

Erhalten Sie in unserem Magazinbeitrag Tipps, um Milien an den Augen loszuwerden.

Was sind Milien an den Augen?

Milien, in der Einzahl Milia, sind kleine, weiße, harte Zysten, die in der Regel auf der Oberfläche der Haut zu finden sind. Sie sind mit Flüssigkeit gefüllte Bläschen, meist 1-2 mm groß und können sowohl an den Augen als auch an anderen Teilen des Körpers auftreten. Die kleinen weißen Knötchen werden auch als Grießkörner am Auge oder Hautgrieß bezeichnet, da ihr Aussehen Grießkörnchen ähnelt. Milien an den Augen entstehen, wenn Talgdrüsen verstopft sind und es zu einer Ansammlung von Talg kommt. Meistens ist ein Grießkorn am Auge harmlos, es kann sich allerdings durch den Kontakt mit Bakterien oder durch eine Verletzung entzünden.

Ursachen von Milien an den Augen

Die häufigste Ursache für Grießkörner am Augenlid sind Verstopfungen der Talgdrüsen, die aufgrund verschiedener Faktoren entstehen können. Dazu zählen:

  • unausgewogene Ernährung
  • hormonelle Veränderungen
  • falsche Hautpflegeprodukte
  • Stress
  • unreine Haut
  • Sonneneinstrahlung
  • fortgeschrittenes Alter
  • erbliche Veranlagung
     

Kann man Milien am Auge selbst entfernen?

Milien werden von den Betroffenen häufig als lästig empfunden und der erste Impuls, um sie loszuwerden, ist bei vielen Menschen, sie auszudrücken. Es ist wichtig zu beachten, dass Grießkörner am Auge nicht ausgedrückt werden können, da sie keine Öffnungen haben. Sie sind klein und sehr hart, daher kann es schwierig sein, sie zu entfernen. Wenn man versucht, sie zu entfernen, kann dies darüber hinaus zu Entzündungen und Narbenbildung führen. Die Haut kann geschädigt werden oder eine Infektion kann verursacht werden. Besonders am Augenlid kann es zu Augenverletzungen kommen, die schwerwiegende Augenbeschwerden oder Sehstörungen nach sich ziehen können. Wir empfehlen daher nicht ein Grießkorn am Auge selbst zu entfernen und vor einer Behandlung die Haut gründlich untersuchen zu lassen. Milien am Auge werden häufig mit anderen Augenerkrankungen verwechselt oder können ein Anzeichen für andere Erkrankungen sein. Daher sollten Sie bei Verdacht auf ein Grießkorn am Auge einen Augenarzt aufsuchen.

 

Augen-Check
Basisdiagnostik

Die mikroskopische Blick ins Auge gehört zu den Routineuntersuchungen bei jedem Augen-Check. Mithilfe der Spaltlampe erkennen wir im Innern des Auges Veränderungen an allen wichtigen Strukturen.

Bei der sogenannten Perimetrie erkennen wir kleinste Gesichtsfeldausfälle, lange bevor Sie es selbst wahrnehmen. Zuverlässig und präzise!

Die objektive und präzise Messung Ihrer Sehstärke mit dem Autorefraktometer ist die Grundlage für die Bestimmung von Brillengläsern und Kontaktlinsen.

Mit der Anomaloskopie untersuchen wir, ob Sie an einer Farbsehschwäche leiden. Hier erfahren Sie alles zum Ablauf der Untersuchung.

Wir untersuchen Ihre Sehfähigkeit in Bezug auf das Kontrastsehen und Sehen bei Dämmerung.

PREV
NEXT

Grießkorn am Auge: Behandlung

Es kann bei Milien am Auge dazu kommen, dass sie von alleine verschwinden und eine Behandlung nicht erforderlich ist. Sollten sie allerdings länger als einige Wochen bestehen und sie werden als störend empfunden, dann sollten Sie zur Behandlung einen Arzt aufsuchen. Die Haut in der Umgebung des Auges ist sehr empfindlich, daher ist es besonders wichtig sehr schonend bei der Behandlung vorzugehen. Zur Entfernung der Grießkörner am Augenlid gibt es verschiedene bewährte Behandlungsmethoden:

  • kleiner chirurgischer Eingriff: mit einem speziellen Instrument werden die Milien am Auge sanft entfernt
  • schonende Laserbehandlung: mittels präzisen und sanften Laser werden die Grießkörner verödet
  • spezielles chemisches Peeling: abgestorbene Hautzellenwerden werden sehr schonend entfernt
  • Kältetherapie: zur Entfernung der Milien am Auge werden sie vereist

Je nach Ausprägung der Grießkörner am Auge und an welchen Stellen sie vorzufinden sind, wird die passende Therapie, die am besten für Sie geeignet ist, empfohlen.

6 praktische Tipps: Was tun bei Grießkorn am Auge?

  1. Vermeiden Sie es, die Grießkörner am Augenlid direkt zu berühren.
  2. Tragen Sie im Freien eine Sonnenbrille zum Schutz Ihrer Augen und auf der Haut den entsprechenden Sonnenschutz mit einem hohen Schutzfaktor. Direkte Sonneneinstrahlung sollte vermieden werden. 
  3. Verwenden Sie zum Reinigen der Haut um die Augen saubere, feuchte Kompressen und tupfen Sie die Bereiche nur sanft ab. Meiden Sie Produkte mit aggressiven Inhaltsstoffen zur Hautpflege.
  4. Verwenden Sie, falls gewünscht, sanfte Kosmetikprodukte, die die Haut möglichst nicht reizt.
  5. Wenden Sie, nach Absprache mit Ihrem Augenarzt, ein antibakterielles Gel auf die betroffenen Bereiche an.
  6. Vermeiden oder reduzieren Sie Stress, da Stress ein Auslöser für viele Haut- und Augenkrankheiten ist.  Versuchen Sie, sich regelmäßig zu entspannen und ausreichende Schlafstunden zu bekommen. Meditation, Yoga und andere Entspannungstechniken können helfen, Stress und Anspannung abzubauen.

 

Augenerkrankungen

Unser Fazit: Milien am Auge – professionell behandeln lassen!

Milien an den Augen sind sehr unangenehm zu sehen und können auch zu einem unschönen Aussehen führen. Ohne die richtige Behandlung können sie schmerzhaft werden und dazu führen, dass sich die Haut um die Augen herum entzündet oder sich die Grießkörner auf andere Teile des Gesichts ausbreiten. Auch die Haut in der Nähe der Augen kann dünner und empfindlicher werden, wenn sie nicht behandelt werden. In schlimmeren Fällen kann die Nichtbehandlung von Milien am Augenlid auch zu einer Infektion führen. Deshalb ist es wichtig, ein Grieskorn am Auge schnell und effektiv zu behandeln, um die Beschwerden zu lindern und ein gesundes Aussehen zu erreichen.