sonnenbrille uv schutz dp 214150544
ARTEMIS-Magazin informiert

Ratgeber: Sonnenbrille mit UV-Schutz – Tipps & Infos für den Kauf

Beim Kauf einer Sonnenbrille können Sie zwischen verschiedenen Marken, Modellen, Farben und Stilen wählen. Wenn Sie sich für eine Sonnenbrille entscheiden, sollten Sie sicherstellen, dass sie einen effektiven UV-Schutz bietet. Diese Barriere gegen die schädlichen UV-Strahlen der Sonne kann schwere Augenerkrankungen verhindern. Es ist wichtig, dass Sie einige entscheidende Kriterien beim Kauf einer Sonnenbrille beachten.

Erhalten Sie in unserem Magazinbeitrag Informationen über den UV-Schutz von Sonnenbrillen.

Was sind die Auswirkungen von UV-Strahlen auf die Augen?

Das Auge hat einen natürlichen Schutz vor Sonnenstrahlen. Die Augenlinse filtert einige UV-Strahlen und absorbiert den größten Teil der UV-A- und UV-B-Strahlen, bevor sie auf die Netzhaut treffen. UV-A-Strahlen sind langwelliger als UV-B-Strahlen und können leichter in tiefere Schichten der Hornhaut und der Linse eindringen. UV-A-Strahlen können zu einer Trübung der Linse führen und damit eine Verschlechterung der Sicht bewirken. UV-B-Strahlen sind kurzwelliger und können die Oberfläche der Hornhaut schädigen, was einen Sonnenbrand am Auge verursachen kann. Ungeschützte Augen können auch durch starke Sonnenstrahlung verbrennen, was zu schmerzhaften Entzündungen und Sehstörungen führen kann. Da die Augenlinse nicht alle schädlichen UV-Strahlen filtern kann, treten auf lange Sicht sogar schwerwiegende Augenerkrankungen auf:

  • Katarakt (Grauer Star): Eine Augenkrankheit, bei der die Linse trüb wird und die Sicht verschlechtert wird.
  • Konjunktivitis: Entzündung der Augenbindehaut, die zu schmerzhaften, juckenden Augen führt.
  • Photokeratitis: Eine schmerzhafte Augenkrankheit, die durch die unmittelbare Bestrahlung mit UV-Strahlen hervorgerufen wird und zu schmerzhaften Symptomen wie Rötung und Tränen führt.
  • Sonnenbrand der Augen: Eine schmerzhafte Reizung der Hornhaut, die durch UV-Strahlen verursacht wird.
  • Makuladegeneration: Verschlechterung der Sehfähigkeit aufgrund einer Schädigung der Makula - der Netzhautmitte - einem Bereich des Auges, der für die scharfen Sehvorgänge verantwortlich ist.
  • Pterygium: Wucherungen an der Hornhaut, die durch UV-Strahlung verursacht werden können.

 

Pool Banner Teaser Bilder Beitragsseiten Refraktiv 1200x800px 01

Sommer, Sonne, klare Sicht – ganz ohne Brille!

Seien Sie diesen Sommer mittendrin, statt nur dabei, und genießen Sie jeden Augenblick. Informieren Sie sich jetzt und machen Sie den Sprung in ein Leben ohne Brille!

Augenerkrankungen

Die Trübung der Augenlinse trifft fast jeden Menschen im Alter. Lesen Sie über Ursachen, Symptome und Behandlung bei Grauer Star!

Moderne Therapiekonzepte wirken effektiv bei der feuchten AMD. Lesen Sie über Ursachen, Früherkennung und Behandlung bei Netzhautdegeneration!

augen op hornhautchirurgie hornhaut vernetzung tb 01

Pterygium

Die Therapie richtet sich nach der Auspärgung der Erkrankung.

Mehr erfahren
PREV
NEXT

Welchen UV-Schutz sollten Sonnenbrillen haben?

Um einen optimalen Schutz zu erhalten, sollten Sie unbedingt darauf achten, dass Ihre Sonnenbrille eine UV 400-Kennzeichnung oder eine CE-Kennzeichnung trägt. Diese beiden Kennzeichnungen garantieren, dass die Brille alle gesetzlichen Anforderungen erfüllt und Ihre Augen vor schädlicher ultravioletter Strahlung schützt. Der UV 400-Standard blockiert die schädlichen Ultraviolettstrahlen mit einer Wellenlänge von bis zu 400 Nanometern. Zusätzlich sollten die Brillen einen Filter haben, der Infrarot-Strahlung blockiert. Infrarot-Strahlen sind eine Art von Strahlung, die eine hohe Temperatur übertragen kann. Der Infrarotschutz bedeutet, dass die Sonnenbrille die schädlichen Infrarotstrahlen mit einer Wellenlänge von bis zu 780 Nanometern blockiert. Beide Filter sollten beim Kauf einer Sonnenbrille berücksichtigt werden. Viele Menschen verwechseln eine dunkle Tönung der Brillengläser mit einem UV-Schutz. Einige dunkle Tönungen können zwar die Blendung verringern, schützen die Augen aber nicht vor schädlicher UV-Strahlung.

Welche Kriterien muss eine Sonnenbrille erfüllen?

Abgesehen von UV-Schutz und dem Infrarotschutz, sollten die Sonnenbrillen die Augen vollständig abdecken. Denn eine schlechtsitzende Brille kann nicht nur die Sicht beeinträchtigen, sondern auch die Augen vor schädlichen Strahlen nicht ausreichend schützen. Natürlich sollte eine Sonnenbrille auch eine gute Sicht bieten. Entscheidend dafür ist die Qualität der Gläser. Bei minderwertigen Brillen können Linien, die Sie durch die Gläser sehen, verzerrt aussehen. Zudem sollten Sie auf einen Schutz vor Blendung achten, die Gläser können polarisiert sein, um Blendung zu verhindern.

Wie kann ich meine Augen vor den schädlichen Wirkungen von UV-Strahlen schützen?

Um die Augen vor den schädlichen Wirkungen von UV-Strahlen zu schützen, sollten Sie eine gute Sonnenbrille mit einer hochwertigen UV-Filter auswählen. Suchen Sie nach einer Brille, die 100 % UVA- und UVB-Strahlen blockiert. Tragen Sie im Freien immer eine Sonnenbrille, die auch die Seiten schützt. Wenn Sie viel Zeit im Freien verbringen, sollten Sie auch einen Hut tragen, um Ihre Augen zu schützen. Schützen Sie sich verstärkt, wenn Sie sich in der Nähe von Wasser, Schnee oder Eis befinden, da die Reflexion der UV-Strahlung in diesen Umgebungen erhöht ist. Wasser und Eis reflektieren die Strahlung in einem größeren Winkel als festes Land, was bedeutet, dass mehr Strahlung auf Sie zurückgeworfen wird. Schnee reflektiert die meisten UV-Strahlen, die auf ihn treffen, und kann daher die UV-Strahlen in Ihre Augen zurückwerfen.

6 Tipps, um Ihre Augen vor UV-Strahlen schützen

Um die Augen vor den schädlichen Wirkungen von UV-Strahlung zu schützen, sollten Sie folgende Maßnahmen beachten:

  1. Tragen Sie immer eine Sonnenbrille mit UV-Schutz (UVA- und UVB-Schutz).
  2. Vermeiden Sie den direkten Kontakt mit der Sonne und verbringen Sie möglichst wenig Zeit in der prallen Mittagssonne.
  3. Tragen Sie eine breitkrempige Hut oder eine Kappe, die auch die Augenregion vor schädlicher Sonnenstrahlung schützt.
  4. Verwenden Sie ein Augenschutzmittel mit hohem UV-Schutz, wenn Sie längere Zeit in der Sonne sind.
  5. Waschen Sie Ihre Augen regelmäßig mit kühlem, sauberem Wasser, um Schmutzpartikel und Staub zu entfernen.
  6. Suchen Sie bei Beschwerden oder Symptomen eines Sonnenbrandes unverzüglich einen Arzt auf.

Unser Fazit: Achten Sie auf die Kriterien für eine gute Sonnenbrille, damit Ihre Augen geschützt sind!

Sonnenstrahlen enthalten schädliche ultraviolette Strahlung, von der bekannt ist, dass sie verschiedene Augenkrankheiten verursachen kann. Dazu gehören die Makuladegeneration, die Hornhauterkrankungen und die Entzündungen im Augeninneren. Um Ihre Augen vor dieses Einwirkungen zu schützen, sollten Sie sich Zeit nehmen bei der Wahl der Sonnenbrille. Vergleichen Sie verschiedene Modelle und Marken und überprüfen Sie, ob die Sonnenbrille Ihren Kriterien entspricht. Achten Sie darauf, dass die Sonnenbrille die richtige Größe und Form hat, um Ihrem Gesicht zu entsprechen und Ihnen den gewünschten Schutz zu bieten. Denken Sie auch daran, beim Kauf einer Sonnenbrille auf Qualität zu achten. Achten Sie auf ein robustes und langlebiges Design sowie auf gute Gläser, die einen optimalen UV-Schutz bieten.