Tired young man feel eyestrain holding glasses fatigued from computer
ARTEMIS-Magazin informiert

Office Eye Syndrom: Ursachen & Behandlung

Sind Ihre Augen häufig müde und trocken? Lästiges Jucken, tränende oder brennende Augen belasten Sie? Wenn die Beschwerden anhalten, sollten Sie einen Augenarzt aufsuchen, um die entsprechenden Tests durchführen zu lassen. Beim Office Eye Syndrom haben wir effektive Behandlungen, die die Augenbelastung verringern und Ihre Beschwerden nachhaltig lindern.


Erhalten Sie in unserem Magazin-Beitrag Tipps für den Umgang mit dem Office Eye Syndrom.

Was ist das Office Eye Syndrom?

Das Office Eye Syndrom wird gelegentlich mit Büro-Augen-Syndrom übersetzt und meint Augenprobleme, die typischerweise aufgrund von dauerhaftem, intensivem Blick auf einen Computerbildschirm oder Display verursacht werden. Immer mehr Menschen verbringen täglich mehrere Stunden vor unterschiedlichen Bildschirmen und die entsprechenden Beschwerden häufen sich. Wenn Menschen lange Zeit auf Bildschirmen starren, blinzeln sie oft weniger als normal. Ein geringeres Blinzeln kann zu Augenproblemen führen, einschließlich Trockenheit und Müdigkeit der Augen, einer erhöhten Anfälligkeit für Infektionen und Augenkrankheiten sowie einer Beeinträchtigung der Sehfähigkeit.

Eine besondere Belastung für die Augen?

Wie bemerke ich das Office Eye Syndrom?

Das Office Eye Syndrome umfasst eine Vielzahl an verschiedenen Symptomen. Wichtig ist die rechtzeitige und zielgerechte Behandlung, wenn Sie folgende Symptome dauerhaft bemerken:

  • Augenschmerzen
  • Augenbrennen
  • Augenmüdigkeit
  • Kopfschmerzen
  • Augenbrennen
  • vermehrter Tränenfluss
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Sehstörungen
  • Lichtempfindlichkeit
  • verschwommenes Sehen
  • Fremdkörpergefühl im Auge
  • erhöhte Anfälligkeit für Krankheiten

Office Eye Syndrom kann ein Auslöser für Trockene Augen sein. Lange Bildschirmzeiten stellen eine hohe Belastung der Augen, welche zu einer Verringerung der Tränenflüssigkeit führen kann. Die Symptome sind ähnliche, da trockene Augen mit einem unangenehmen Gefühl der Trockenheit, Schmerzen und Müdigkeit einhergehen.

Was hilft wirklich gegen Sicca-Syndrom?

8 Auslöser für das Büro-Augen-Syndrom

Die Symptome des Computer-Auge-Syndroms können durch eine Kombination von verschiedenen Faktoren verursacht werden, die zu einem Erschöpfungszustand der Augen führen:

  • unbequeme Arbeitsplätze
  • schlechte Beleuchtung
  • schlechte Sichtbarkeit des Bildschirms
  • längere Sitzdauer
  • Überbelastung der Augen
  • dauerhafte Bildschirmarbeit
  • das Blaulicht der Monitore
  • Lufttrockenheit

 

10 Tipps, um das Office Eye Syndrom zu lindern oder zu verhindern

  • blinzeln Sie bewusst
  • legen Sie regelmäßige Pausen für Ihre Augen ein
  • schauen Sie längere Zeit in die Ferne
  • trinken Sie ausreichend
  • vermeiden Sie grelles Licht und helle Monitore
  • verwenden Sie einen Bildschirmfilter, um das Flimmern zu verringern
  • achten Sie auf die richtige Sitzposition vor dem Bildschirm
  • tragen Sie, wenn nötig, eine Bildschirmbrille
  • führen Sie Augengymnastik und -entspannung durch
  • verringern Sie die Bildschirmzeit deutlich

Bereits unser erster Tipp „Blinzeln Sie bewusst!“ ist sehr wichtig für Ihre Augen. Durch das Blinzeln wird nicht nur die Tränenflüssigkeit auf der Oberfläche der Augen erneuert, sondern es werden auch Schmutzpartikel und Staub entfernt. Auch die Hornhaut wird durch das Blinzeln geschützt und die Augenlider werden geschmeidig gehalten. Darüber hinaus verhindert das Blinzeln auch, dass die Augen übermüdet sind. Daher ist es empfehlenswert, so oft wie möglich zu blinzeln, um die Augen gesund zu halten.

Übungen zur Entspannung von gestressten Augen

Zur Entspannung der Augen bei Office Eye Syndrome kann man folgende Übungen durchführen, die die Augenbelastung reduzieren:

  • Blinzeln: Blinzeln Sie alle 20 Sekunden, um die Augen zu befeuchten und die Sehkraft zu verbessern.
  • Augenrollen: Rollen Sie Ihre Augen nach oben, unten, links und rechts, um die Augenmuskeln zu entspannen und die Sehkraft zu verbessern.
  • Warmes Kompressen-Tuch: Legen Sie ein warmes Kompressen-Tuch für ein paar Minuten auf die geschlossenen Augen, um die Durchblutung zu verbessern und die Augen zu entspannen.
  • Augenmassage: Massieren Sie sanft Ihre Augen mit kreisenden Bewegungen, um die Augenmuskeln zu entspannen und die Sehkraft zu verbessern.
  • Entspannungsübungen: Machen Sie Entspannungsübungen wie Meditation oder Atemübungen, um den Stress abzubauen, den Körper und die Augen zu entspannen

Dauerhafter Stress wirkt sich negantiv auf die Augengesundheit aus. 

Behandlung vom Office Eye Syndrom

Es gibt einige Möglichkeiten, wie das Computer-Augen-Syndrom behandelt werden kann. Um die Beschwerden zu lindern, sollten Sie im ersten Schritt die Tipps beachten und für eine augenfreundliche Umgebung und die Entlastung Ihrer Augen sorgen. Nach einer sorgfältigen Diagnostik können wir Ihnen die passende Behandlung empfehlen und andere Augenerkrankungen ausschließen. Eine Option, um trockene Augen zu behandeln, können Augentropfen sein. Sie enthalten eine Kombination aus wässrigen und fettlöslichen Substanzen, die die Augenfeuchtigkeit regulieren, den Tränenfilm schützen und Entzündungen lindern. Sie können vorbeugend oder bei ersten Beschwerden zum Einsatz kommen.

In schweren Fällen kann auch eine Behandlung mit kortisonhaltigen Augentropfen erforderlich sein. Die Behandlung mit Kortison kann helfen, die Schmerzen und Entzündungen zu lindern, die mit dem Office Eye Syndrom verbunden sind.

Unser Fazit: Das Office Eye Syndrom ist gut behandelbar!

Das Office Eye Syndrom ist eine sehr unangenehme und belastende Erkrankung. Dauerhafte Bildschirmarbeit überstrapaziert die Augen und erfordert gezielte Maßnahmen, um dauerhafte Sehprobleme zu verhindern. Zunächst sollte ein Augenarzt aufgesucht werden, um die Ursache der Symptome zu ermitteln und eine angemessene Behandlung zu erhalten. Eine Behandlung kann darin bestehen, die Belastung des Auges gezielt zu reduzieren. Dazu gehört es, auf die Nutzung von Computer- und Fernsehgeräte zu reduzieren und die Augen dauerhaft zu schonen. Es ist auch wichtig, sich regelmäßig auszuruhen und Stress zu vermeiden. Lassen Sie sich beraten und eventuell auch eine Bildschirmarbeitsplatzbrille anpassen.